Inflation bedroht Ihren Wohlstand

Publikation "Inflation"

„Inflation ist die Hölle der Gläubiger
und das Paradies der Schuldner“.

Mit dieser knappen, bildhaften Formel hat André Kostolany das Wohl und Wehe der Geldentwertung – der Inflation – beschrieben.

Das Phänomen der Inflation stellt für Anleger eine zusätzliche Hürde beim langfristen Vermögensaufbau dar. Alleine in den vergangenen 25 Jahren, in denen die Inflation keine so große Rolle spielte, stiegen die Preise jährlich im Schnitt um 1,7 Prozent – insgesamt eine Steigerung um 53%. Wenn man dann noch Steuern auf Kapitalerträge zahlen muss, erkennt man schnell, dass mit dem Sparbuch oder geringverzinsten Anleihen langfristig die Armut droht.

Wie ist realer Vermögenserhalt möglich?

Wer die Kraftkraft seines Vermögens erhalten will, muss so investieren, dass seine Verzinsung – nach Steuern – höher ist als die Inflation. Das gelang einmal auch mit Anleihen, derzeit aber gelingt dies nur mit Sachwerten, also mit Immobilien, Beteiligungen an Unternehmen und mit Aktien, der liquidesten Form einer Sachwertanlage.

Im aktuellen Umfeld 2017 mit einem angezählten Euro, einer Zentralbank, die mit unorthodoxen Maßnahmen operiert, und einer weltweit eher unsoliden Haushaltspolitik bilden sich mehr und mehr Sorgenfalten auf der Stirn. Bei so vielen Unsicherheiten gilt es also, das Kapital breit auf verschiedene Anlageformen zu streuen. Sachwerten wie Aktien, Gold und Immobilien sollte man dabei den Vorzug geben gegenüber Anleihen und Bargeld. Das Verhältnis von Sachwerten zu Nominalwerten muss jeder – abhängig von Alter und Risikotoleranz – für sich selbst bestimmen.

Seit es Geld gibt, gibt es Inflation. Zu allen Zeiten in allen Ländern haben Herrscher, Kaiser, Potentaten und Politiker ihre Untertanen enteignet, indem sie mit deren Geld Schindluder getrieben haben. Die Folgen dieser Politik: Ganze Nationen gehen an der Geldentwertung zugrunde, Bürger verlieren ihre Ersparnisse und ihr Vertrauen in den Staat. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass die jüngsten Grabreden auf die Inflation zu früh sind – so einfach gibt sie sich nicht geschlagen.

Hanno Beck, Urban Bacher und Marco Herrmann schildern anschaulich und anekdotenreich die Geschichte der Inflation, zeigen, welche Theorien dahinterstehen und warum Totgesagte länger leben, als es uns lieb sein kann. Darüber hinaus vermitteln die Autoren praktische Ratschläge, wie Sie im heutigen Zeitalter der Finanzkrisen Ihr Geld vor der Inflation schützen können und wie Sie trotz Niedrigzinsen Ihre Ersparnisse rentabel anlegen und Ihre Altersvorsorge bei überschaubarem Risiko klug gestalten können.

Das Buch ist in jedem guten Buchhandel erhältlich oder online u. a. bei Amazon und Hugendubel

Möchten Sie sich gerne unverbindlich informieren?
089 291907-0
Kontaktfomular

Erfahren Sie mehr über die FIDUKA und das Management